Qualitätsmanagement

Caritas im Bistum Fulda

Professionelle Hilfe zur Erziehung – Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe

Im Jahr 2009 haben die Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe des Caritasverbandes für die Diözese Fulda damit begonnen,  ihre seit ca. 15 Jahren bestehenden Qualitätsentwicklungssysteme einheitlich auf die DIN ISO 9001:2008-Norm umzustellen.

Diese Umstellung bedeutete für das Gertrudisheim Marburg, die Kinder-und Jugendhilfe Haus Carl Sonnenschein Fritzlar und den Jugendhilfeverbund St. Elisabeth Fulda im ersten Schritt den systematischen Aufbau von Qualitätsmanagement-Handbüchern auf den drei Ebenen des Ressorts, der jeweiligen Einrichtung sowie der Ebene der Betreuungseinheit vor Ort.

Damit wird das Qualitätsmanagementsystem sowohl der Einheitlichkeit der Qualitätsentwicklung im Ressort Jugendhilfe als auch der Vielfältigkeit der Betreuungsangebote und Standorte gerecht. Zudem soll mit diesem Ansatz gesichert werden, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich auf allen Ebenen und in allen Betreuungseinheiten sich mit dem Qualitätsmanagement-System vertraut machen können, und dass die Qualitätskultur in allen Bereichen der einzelnen Einrichtung dauerhaft besteht und sich weiterentwickelt.

In den Einrichtungen der Jugendhilfe bieten Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen sowie Erzieherinnen und Erzieher eine professionelle und sehr vielfältige Hilfe zur Erziehung für Kinder, Jugendliche und Familien. Die Betreuung findet entweder in Wohngruppen (Wohngruppe für Mütter und ihre Kinder, Wohngruppen für Jungen oder Mädchen, Wohngruppen für jüngere Kinder, Wohngruppen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge), in eigenen Wohnungen für junge Erwachsene, in pädagogischen Tagesgruppen oder direkt bei den Familien zu Hause statt.