URL: www.dicvfulda.caritas.de/pressemitteilungen/30.-ausbildungskurs-der-caritas-altenpflegeschule-/1093074/
Stand: 23.04.2014

Pressemitteilung

30. Ausbildungskurs der Caritas Altenpflegeschule Fulda feierte Examen

Fulda (cif). Der 30. Ausbildungskurs der Caritas-Altenpflegeschule Fulda ist mit großem Erfolg für alle Kursteilnehmer zu Ende gegangen: 21 Schülerinnen und Schüler konnten nach Abschluss ihrer Prüfungen aus den Händen von Schulleiterin Dajana Herbst, Kursleiterin Ellen Schneider sowie - als Vertretern der Caritasverbands-Spitze - Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch und Vorstandsmitglied Ansgar Erb ihre Examenszeugnisse entgegen nehmen.

Die Absolventen des 30. Kurses sowie die Lehrerschaft der Altenpflegeschule  und Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch haben sich vor der Feier aur einer Treppe im Bonifatiushaus als Gruppe gestellDie Absolventen des 30. Kurses sowie die Lehrerschaft der Altenpflegeschule und Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch vor der Feier im BonifatiushausC. Scharf/Caritas FD

Drei "Seiteneinsteigerinnen", die auf Grund vorhandener Vorqualifikationen für eine verkürzte Ausbildung später in den Kurs kamen, werden ihre Prüfung im November ablegen. Aber Schulleiterin Herbst zeigte sich bei ihrer Ansprache überzeugt, dass die drei es den Mitschülerinnen und Mitschülern gleichtun und die Abschlussprüfung mit Bravour leisten werden. Dajana Herbst unterstrich, dass im Pflegeberuf eckige und kämpferische Menschen gefordert seien, die fest auf ihrem Weg blieben und dabei ihre Werte und Vorstellungen von wertvoller, menschenzugewandter Pflege verteidigten. "Ihr seid alle selbst ganz wertvolle Menschen", rief sie ihren Schülerinnen und Schülern zu, "und Ihr werdet mit Eurer Tätigkeit dazu beitragen, die Pflegewelt erneut ein wenig bunter zu machen!"

Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch sprach für den Caritasverband als dem Träger der Schule. Er betonte, wie sehr es ihn beeindrucke, mit wie viel Herzblut das Dozenten-Team der Schule, aber auch alle Schülerinnen und Schüler die Ausbildung angingen. Er hoffe, dass die Absolventen mit diesem Elan auch in ihren Beruf gingen und sich dort womöglich weiter entwickelten. Das Arbeitsfeld, so Juch, böte derzeit gute Qualifikationschancen, und beispielsweise auch im Caritasverband seien immer wieder gute Fachkräfte gefragt, die Einrichtungs- oder Pflegeleitungen zu übernehmen bereit seien.

Auch Kursleiterin Ellen Schneider sprach zu ihren Schülerinnen und Schülern und wünschte ihnen für die berufliche Zukunft alles Gute. Für die Schülerschaft selbst dankte Absolventin Jana Hoffmann im Namen des gesamten Kurses für die schöne Schulzeit und die erfahrene gute Begleitung durch die Dozentinnen und Dozenten.